Online Bewerbung: Tipps für das Online Bewerbungsformular


Du möchtest sich bei einem Unternehmen bewerben, doch dies geht nur mit einer Online Bewerbung? Wie geht das eigentlich, was sind die Unterschiede zu einer klassischen Bewerbung und wie klappt das mit dem Online Bewerbungsformular? Hier findest Du Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Online Bewerbung!

Die Zukunft gehört dem Internet – und auch die klassische Bewerbung findet immer häufiger als Online Bewerbung statt. Die Bewerbung in Papierform ist am verschwinden, immer mehr Unternehmen nutzen Online Bewerbungsportale, um die Bewerberflut zu managen. Doch was ist das eigentlich und wie läuft das ab?

Was sind Online Bewerbungsportale?

Bewerbungsportale sind firmeninterne Plattformen, die zur Organisation des Bewerbungsablaufes erstellt wurden. Interessierte Bewerber können sich dort anmelden, Online Bewerbungsformulare ausfüllen, ihre Daten und Qualifikationen in standardisierter Form eintragen und relevante Dokumente hochladen. Diese Daten werden verarbeitet und dazu verwendet, einen geeigneten Bewerber für offene Stellen zu finden. Diese Portale können je nach Unternehmen sehr unterschiedlich aussehen und verschiedene Funktionen aufweisen.

Vorteile von Online Bewerbung für Unternehmen

Firmeninterne Online Bewerbungsportale bieten den Unternehmen viele Vorteile. Die Personaler werden nicht mehr von einer Flut an Briefumschlägen oder Emails überrollt, sondern die Bewerbungen werden auf einem Portal gebündelt. Einige Bewerber können schon im Vorhinein von einer Maschine nach bestimmten Kriterien ausgesiebt werden, und der Rest an Bewerbern kann kategorisiert und direkt miteinander verglichen werden. So spart das Unternehmen Zeit und Geld. Gerade bei großen Unternehmen wie Lufthansa, Continental oder Porsche haben Sie mittlerweile nicht mehr die Wahl, sondern Sie müssen eine Online Bewerbung ausfüllen, um in den Bewerberpool zu gelangen. Bewerbungen in Papierform werden nicht mehr angenommen. Sie sollten unbedingt auf das Anliegen der Firma eingehen und die Bewerbung in gewünschter Form abschicken.

Angstfaktor Online Bewerbung – das muss nicht sein

Für einen Bewerber hört sich das zunächst wie ein Schreckensszenario an. Für Individualität bleibt wenig Raum, Sie werden in ein Raster eingetragen und anderen Bewerbern gegenübergestellt. Außerdem sind Sie in ihren Möglichkeiten, das Unternehmen von sich und ihren Qualitäten zu überzeugen, eingeschränkt, da Ihnen bestimmte Felder zum Ausfüllen vorgegeben sind. Doch eine Online Bewerbung hat auch Vorteile für dich: es geht bequem von zu Hause aus, Du sparst dir Papier- und Portokosten, Du erhälst eine sofortige Eingangsbestätigung deiner Bewerbung, und durch Deinen User-Account kannst Du dem Status Deiner Bewerbung folgen. Außerdem bleibst Du oft im Bewerberpool des Unternehmens und wirst so auch für ähnliche Positionen vorgeschlagen.
Eine Online-Bewerbung ist mit ein paar Tipps gut zu schaffen und im Grunde nichts anderes als eine klassische Bewerbung in Papierform oder eine Email-Bewerbung. Wir zeigen Dir, auf was Du bei einer Online Bewerbung alles achten musst und geben Dir Ratschläge, wie Du das Online Bewerbungsformular erfolgreich ausfüllen und abschicken kannst.

Wie machst Du dich mit dem Online Bewerbungsportal vertraut?

Du hast sich schon nach geeigneten Stellenangeboten und Firmen umgeschaut? Du hast etwas Passendes gefunden und das Unternehmen verlangt eine Online Bewerbung? Sobald Du dir sicher bist, dass Du dich für die Stelle bewerben möchtest, solltest Du dich beim firmeninternen Online Bewerbungsportal anmelden. Bei den meisten Online Bewerbungsportalen musst Du dich mit einem Benutzernamen oder deiner Email und einem Passwort anmelden. Achte darauf, dass Du einen seriösen Emailnamen hast, wie etwa deinen vollständigen Namen und nicht etwa hasi92. Wichtig ist außerdem, deinen Benutzername und Passwort zu merken, damit Du auch in Zukunft Zugang zu deinem Account hast.

Schauen Sie sich in Ruhe auf dem Online Bewerbungsportal um und machen Sie sich mit den Funktionen vertraut. Falls vorhanden, lesen Sie die F&A und Nutzungsbedingungen. Die meisten Online Bewerbungsportale erlauben ein flüssiges Vor-und Zurückblättern und nachträgliches Bearbeiten der Eingaben, sodass Sie sich, ohne den Bewerbungsprozess zu starten, durchklicken können. Finden Sie heraus, welche Felder Sie auszufüllen haben und welche Dokumente hochzuladen sind, aber starten Sie noch nicht mit dem Bewerbungsprozess. So sind Sie mit der Oberfläche schon vertraut, wenn es dann in den Bewerbungsprozess geht und geraten nicht in Stress. Falls dies nicht möglich ist, können Sie den Bewerbungsvorgang unter anonymen Namen einmal ausprobieren und von den jeweiligen Seiten Screenshots machen – so wissen Sie schon, was Sie erwarten wird.

Welche Dokumente musst Du vorbereiten, bevor Du das Online Bewerbungsformular ausfüllst?

Bevor Du jedoch mit dem Bewerbungsprozess loslegen und das Online Bewerbungsformular ausfüllst, ist es wichtig, schon im Vorhinein wichtige Dokumente vorbereitet zu haben. Dann kannst Du diese schnell und bequem im Online Bewerbungsportal hochladen, wenn sie benötigt werden. Beachte: alle wichtigen Dokumente solltest Du in PDF-Format abspeichern und hochladen. Diese sollten auch sinnvoll benannt werden, zum Beispiel: Lebenslauf_Name_Vorname.pdf. Hier findest Du alle Dokumente aufgelistet, die Du vor dem Prozess der Online Bewerbung vorbereiten solltest. Die Reihenfolge im Text entspricht auch der Reihenfolge, in der Du die Dokumente anordnen solltest.

Deckblatt

Ein Deckblatt ist bei einer Online Bewerbung nicht zwingend nötig. Falls Du deinen Anhang jedoch gebündelt in einer PDF anhängen möchtest, kannst Du dir durchaus überlegen, ein Deckblatt beizufügen. Auf ein Deckblatt sollte die Stelle, auf die Du dich bewirbst, Dein Bewerbungsfoto, Deine Kontaktdaten und Deine wichtigsten Qualifikationen. Hier kannst Du dich gestalterisch frei entfalten, mit einem schön gestalteten und überzeugendem Deckblatt hinterlässt Du einen guten ersten Eindruck. Ein Deckblatt für die Bewerbung ist demzufolge kein Hindernis, sondern rundet das Gesamtbild der Bewerbung optisch ab. Falls der Anhang Deiner Online Bewerbung jedoch zu groß sein sollte, kannst Du als erstes überlegen, das Deckblatt zu entfernen.

Bewerbungsanschreiben

Das Bewerbungsanschreiben einer Online Bewerbung muss entweder direkt in ein Textfeld eingefügt werden oder es wird im Anhang als PDF-Dokument beigefügt. Du solltest dieses in Ruhe offline und mit einem Textbearbeitungsprogramm schreiben. Ansonsten unterscheidet sich das Anschreiben bei der Online Bewerbung nicht groß vom klassischen Anschreiben. Deswegen sollte es ebenso sorgfältig und gründlich geschrieben werden, auch wenn es ein einfaches auszufüllendes Textfeld ist.

Auch hier gelten dieselben Formalien: In der Kopfzeile befinden sich Deine vollständigen Daten, unter der Kopfzeile die vollständigen Empfängerdaten des Unternehmens. Mit einigen Zeilen Abstand wird rechtsbündig der Ort und das Datum platziert. Darunter folgen dann die Betreffzeile, die persönliche Anrede und der Bewerbungstext. Du solltest dich vorher schon gründlich über die Firma und die Stelle informieren. Schaue Dir die Firmenhomepage und den Karriereblog an oder folge dem Unternehmen in den Sozialen Medien. Zeige im Anschreiben, dass Du durch Dein Können und Wissen dem Unternehmen Nutzen und Mehrwert bringen könntest. Nenne alle wichtigen Merkmale für das Stellenprofil. Vergesse zum Schluss nicht, unter deinem Namen zu unterschreiben. Am besten scannen deine Unterschrift ein, sodass diese in digitaler Form abgespeichert ist und jederzeit eingefügt werden kann.

Bedenken jedoch: falls Du das Anschreiben direkt in ein Textfeld einfügen musst, gehen die Formatierungen verloren. Versuche trotzdem, durch Absätze, Zeilenumbrüche und Spiegelstriche das Anschreiben im Textfeld zu gliedern und diesem so eine gut lesbare Struktur zu verleihen. Außerdem gibt es im Textfeld keine Rechtschreibprüfung. Bevor Du das Anschreiben also in das Textfeld des Online Bewerbungsportals einfügst, solltest Du es im Textbearbeitungsprogramm noch einmal gründlich durchlesen und auf Korrektur lesen lassen. Das Anschreiben sollte sorgfältig und ohne Rechtschreibfehler formuliert werden. Denke daran: das Anschreiben wird oft als erstes gelesen und soll einen guten Erst- und Gesamteindruck hinterlassen.

Achte außerdem noch auf die Länge des Anschreibens, bei Online Bewerbungen ist oft nur eine bestimmte Anzahl an Zeichen erlaubt. Außerdem solltest Du auf Sonderzeichen verzichten, diese werden im Bewerbungsportal oft nicht erkannt oder falsch angezeigt und stiften nur Verwirrung.

Lebenslauf

Zu den wichtigen Dokumenten gehört der Lebenslauf, dieser sollte ganz klassisch verfasst sein. Ein Lebenslauf gibt in tabellarischer Form eine Übersicht über Deine wichtigsten persönlichen Daten, über Deine Schulbildung, Ausbildung, Berufserfahrung und Qualifikationen. Meist ist ein Lebenslauf bei einer Online Bewerbung als Anhang im PDF-Format beizufügen und nicht in standardisierter Form einzutragen. Hier können Sie also mit Individualität und freier Gestaltung punkten. Achte darauf, dass sich die Stationen in deinem Lebenslauf nicht unnötig in Textfeldern wiederholen.

Zeugnisse und Leistungsnachweise

Alle für dich relevanten Dokumente solltest Du in digitaler Form, in hoher Qualität und als PDF abgespeichert haben. Das könnten sein: Arbeitszeugnisse, Abiturzeugnis, Ausbildungszeugnis, Sprachzertifikate, Praktikumsberichte oder weitere Zusatzqualifikationen. Du solltest aber nie alles hochladen, sondern nur relevante und aktuelle Zeugnisse und Leistungsnachweise. Achte auf die Maximalgröße des Anhangs, und wenn möglich solltest Du alle Zeugnisse in EINE PDF zusammenfügen.

Bewerbungsfoto

Ein professionelles Bewerbungsfoto sollte ebenfalls vorhanden sein. Diese sind zwar nicht mehr Pflicht bei einer Bewerbung in Deutschland. Dennoch kann ein professionelles und ansprechendes Bewerbungsbild für dich von Vorteil sein, so kannst Du beim Unternehmen einen positiven ersten Eindruck hinterlassen. Falls es im Online Bewerbungsportal ein Feld zum Hochladen eines Bewerbungsbildes gibt, so solltest Du dies im richtigen Format und mit der richtigen Größe tun. Hier empfiehlt es sich, die Datei im JPEG-Format abzuspeichern, dem Standardformat für Fotos. Ansonsten kannst Du ein Bewerbungsbild auch auf dem Deckblatt oder im Lebenslauf unterbringen. Dies solltest Du rechts oben mit den typische Abmessungen 4,5 cm x 6,5 cm platzieren.

Wie füllst Du das Online Bewerbungsformular aus?

Die Form des Online Bewerbungsformulars variiert stark je nach Unternehmen. Wichtig ist, dass du dir für das Ausfüllen des Online Bewerbungsformulars genügend Zeit nimmst. Sorge dafür, dass du in dieser Zeit auch ungestört bist und nicht unterbrochen wirst. Manche Online Bewerbungsportale brechen den Bewerbungsvorgang ab, wenn Du länger inaktiv warst, und deine Eingaben könnten verloren gehen.

Textfelder richtig ausfüllen

Du solltest beachten, dass die Online Bewerbungsformulare nicht viele Besonderheiten oder Individualität zulassen, da Sie standardisierte Felder mit begrenzten Zeichen ausfüllen. Um auf sich und deine Qualifikationen aufmerksam zu machen, musst Du mit wichtigen Begriffen klug umgehen und den begrenzten Platz geschickt nutzen.

Meistens musst Du, ähnlich wie beim Lebenslauf, zunächst deine persönlichen Daten angeben. Dies kannst Du kurz und knapp halten. Dann wird die gewünschte Position, der Standort und Bereich, für den Du dich im Unternehmen bewerben möchtest, ausgewählt. Hier solltest Du auf die Richtigkeit aller Angaben achten. Anschließend werden evtl. einzelne Stationen wie Schule, Hochschule und Berufserfahrung abgefragt. Hier solltest Du alle Erfahrungen, die praxisrelevant sind, nennen. Wichtig: die einzelnen Tätigkeiten auch kurz beschreiben! Dabei solltest Du so ausführlich wie nötig und so knapp wie möglich formulieren. Du hast nur eine begrenzte Anzahl von Zeichen, in denen Du von Dir überzeugen und deine Stärken darstellen kannst. Als Tipp: verwenden Schlüsselbegriffe bei der Beschreibung deiner Qualifikationen.

Wichtig ist: Fülle auch wirklich alle Felder aus, auch optionale Angaben! Bei manchen Online Bewerbungsformularen ist das Leerbleiben eines Feldes ein Ausschlusskriterium. Denn die Vorauswahl macht oft eine Maschine, und die arbeitet stumpf wie ein Algorithmus nach der Regel: unvollständige Angaben bedeutet Absage.

Den Anhang anpassen

Auch hier variiert das Online Bewerbungsformular je nach Unternehmen. Manchmal kannst Du Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse als gebündelte PDF hochladen, manchmal musst Du jedes Dokument einzeln hochladen, und bei anderen Portalen werden die Dokumente durch auszufüllende Textfelder ersetzt. Dabei solltest Du immer auf die maximale Datengröße achten. Bevor Du Dateien komprimierst und diese an Qualität einbüßen, solltest Du überlegen, den Anhang zu verkleinern. Du solltest den Anhang nicht überfrachten und nur relevante Dokumente und aktuelle Zeugnisse hochladen. Bedenken jedoch: Im Vergleich zu den Textfeldern hast Du hier die Möglichkeit einer freien Gestaltung, hier kannst Du durch Individualität dich von anderen Bewerbern absetzen.

Checkliste für das Online Bewerbungsformular

Bevor Du dein Online Bewerbungsformular nun abschickst, solltest Du noch diese Checkliste durcharbeiten. Wenn Du hinter allen diesen Fragen ein Häkchen setzen konntest, steht einem Absenden deiner Online Bewerbung nichts mehr im Wege.

  1. Haben Du Nutzungsbedingungen gelesen? Weist Du was mit Deinen Daten passiert?
  2. Ist die gewünschte Position deutlich angegeben, evtl. auch Kennziffer und Standort?
  3. Ist der richtige Standort und Bereich für die angestrebte Position eingetragen?
  4. Sind keine Stationen des Lebenslaufs unnötig im Freitextfeld wiederholt?
  5. Sind alle für das Stellenprofil wichtigen Merkmale im Freitextfeld untergebracht?
  6. Hast Du auch wirklich jedes Feld ausgefüllt? Auch Optionale? Und bei keinem Feld „Sonstiges“ angegeben?
  7. Hast Du die Anzahl der Zeichen im Textfeld effektiv genutzt? Kurz aber prägnant geschrieben, nur relevantes aufgezählt und Schlüsselwörter benutzt?
  8. Hast Du auch keine Sonderzeichen benutzt?
  9. Hast Du alle Höflichkeitsfloskeln, v.a. beim Anschreiben, eingehalten?
  10. Hast Du alle Texte auf Rechtschreibung, Inhalt und Ausdruck offline in einem Textbearbeitungsprogramm prüfen lassen?
  11. Hast Du durch Absätze, Zeilenumbrüche, Spiegelstriche eine gut lesbare Struktur in jedem Textfeld kreiert?
  12. Sind alle relevanten Anhänge in PDF-Form beigefügt? Wenn möglich, in EINER PDF?
  13. Ist die Maximalgröße der Anhänge auch nicht überschritten?
  14. Falls Du dich auf dem Online Bewerbungsportal mit Benutzernamen und Passwort registriert hast: Hast Du Dir diese notiert?
  15. Hast Du den Anhang ausgedruckt (schwarz-weiß reicht), nebeneinander gelegt und den Erst- und Gesamteindruck verglichen?

Wie lange solltest Du auf eine Rückmeldung warten?

Es ist soweit, Du hast auf Absenden geklickt und deine Online Bewerbung abgeschickt. Normalerweise müsstest Du innerhalb von 24 Stunden eine Empfangsbestätigung von Seiten des Unternehmens per Mail oder auf dem Portal erhalten. Bei manchen Online Bewerbungsportalen kannst Du den Status Deiner Bewerbung einsehen. Ansonsten heißt es geduldige bleiben, denn bis sich das Unternehmen rückmeldet kann schon etwas Zeit vergehen. Gerade große Firmen, und diese haben ja meist Online Bewerbungsportale, haben mit einer großen Flut an Bewerbungen zu kämpfen und brauchen etwas mehr Zeit für die Rückmeldung. Trotzdem ist es in Ordnung, nachzuhaken. Die meisten Personaler empfehlen, bis zu 10 Tage zu warten. Danach kannst Du getrost zum Hörer greifen und nachfragen, wie es denn um Deine Bewerbung steht.